Rats-Apotheke
Pfarrstraße 1 a
38875 Elbingerode
Telefon 039454 - 42578
Telefax 039454 - 89973
Apotheker Steffen Beyer
info@rats-apotheke-elbingerode.de

Ein Blick in die Geschichte

Nachdem es im 16. und 17. Jahrhundert in Elbingerode nur Bader und Wundärzte gab, wurde 1712 erstmals ein Doktor der Medizin für die Stadt benannt. Das war eine Voraussetzung zur Gründung einer Apotheke. Vermutlich war die Gründung einer Apotheke in Elbingerode etwa um 1725. Die erste urkundliche Erwähnung „Apotheker" war am 15.01.1730 durch die Heirat des Apothekers Groß mit Frau A. Schulzen.


1740-1961

  • 1740 Apotheker Kniep
  • 1753 zerstört der Elbingeröder Stadtbrand von 1753 auch die Apotheke
  • 1759 Wiederaufbau der Apotheke durch Apotheker C. Boree
  • 1775-1785 Apotheker Schiller
  • 1785-1801 Apotheker Schüler
  • 1801-1812 Apotheker J. Boree:
    Aufgrund dauernder Trunksucht und Vernachlässigung aller Dienstgeschäfte erhebt der Stadt-Physicus Dr. Baring Klage gegen Apotheker J. Boree. Diesem wird 1812 die Leitung der Apotheke entzogen. Gehilfe Branck wird als Provisor eingesetzt und vereidigt.
  • Die Apotheke bleibt im Besitz der Familie Boree
  • 1829 Apotheker C. Boree Er erwirbt 1845 das Braurecht und ab 1848 auch die bisher städtische Brauerei.
  • 1870-1880 Apotheker E.Baring:
    Dessen Vater war der Kläger gegen den Apotheker J. Boree.
  • 1881-1903 Apotheker Hanff:
    Er ist auch 1892-1903 Bürgermeister von Elbingerode. Durch seine Initiativen in beiden Funktionen bekam Elbingerode ein eigenes Krankenhaus.
  • 1903-1904 Apotheker Kröncke
  • 1904-1938 Apotheker Laudon (Übernahme durch Schwiegersohn)
  • 1938 Apotheker Rader:
    ab 1953 staatlich verpachtet. Bis zu seinem Wechsel in die damalige BRD leitet er die Apotheke, die danach vom staatlichen Gesundheitswesen übernommen wird.

1962-1980 Apotheker Wedler

Unter seiner Leitung erfolgt die völlige Rekonstruktion der Apotheke. Die Umbauarbeiten erfolgten von1962 bis ca.1968.


1968-1980 Apotheker Wedler und Apothekerin Margrit Beyer

1968 übernimmt Apothekerin M. Beyer die stellvertretende Leitung der Apotheke. Mit einem kleinem Sortiment nahm der zentrale Chemikalieneinkauf seinen Anfang und schrittweise wurde die zentrale Tablettenherstellung für die Apotheken des damaligen Kreises Wernigerode aufgenommen. Das Herstellungssortiment konnte im Laufe der folgenden Jahre mit anderen Arzneiformen erweitert werden. Apotheker Wedler wurde 1974 als Kreisapotheker eingesetzt und übernimmt dadurch immer mehr überregionale Aufgaben.
Dadurch übernimmt Apothekerin M. Beyer immer mehr Leitungsaufgaben in der Rats-Apothekeund ist kümmert sich insbesondere um zahlreiche Auszubildende und Praktikanten. Durch die Zentralisierung des Apothekenwesens des Kreises Wernigerode konnte 1976 das „Versorgungszentrum für Pharmazie und Medizintechnik Wernigerode" gebildet werden und Apotheker Wedler wurde zum Direktor berufen. Bis zum Umzug nach Wernigerode 1978 arbeiteten die Abteilungen: Herstellung und Qualitätssicherung, zentraler Chemikalieneinkauf und das Sekretariat in der Rats-Apotheke Elbingerode, die zugleich Sitz des Direktors war.


01.01.1980-2005 Apothekerin M. Beyer

Frau Apothekerin Margrit Beyer wird offiziell zur Leiterin der Rats-Apotheke ernannt.

01.07.1980 unter großen öffentlichen Interesse fand die 250 Jahrfeier der Apotheke statt. Die Mitarbeiter trugen historische Kostüme.
Nach der Wiedervereinigung war es Apothekerin M.Beyer möglich, die Apotheke ab dem 01.12.1990 privat zu führen. Aber das Apothekengebäude wurde an den ehemaligen Besitzer bzw. seine Erben rückübertragen. So entstand 1992-93 neben der „alten Apotheke" ein neues, modernes Gebäude. Im Erdgeschoß fand die „neue Apotheke" ihren Platz und darüber das Arztehepaar Richter. Im Mai 1993 fand die festliche Eröffnung von Apotheke und Gemeinschaftspraxis statt. Seit 1995 steht das altehrwürdige Fachwerkhaus der „alten Apotheke" leer und verfällt allmählich.


seit 01.06. 2005 Apotheker Steffen Beyer

Nach über 35 Jahren Tätigkeit als Apothekerin übergab Apothekerin Beyer zum 01.06.2005 die Apotheke an Ihren Sohn Herrn Apotheker S. Beyer. Dieser richtete eine Festwoche zum 275. Jahrestag der Apotheke aus. Alle Angestellten waren historisch kostümiert und nahmen auch so am Umzug zur 800-Jahrfeier der Stadt Elbingerode teil.
2007 wurde die „Apotheke zum Roten Fingerhut" in Schierke als Filiale übernommen. Leider musste diese Traditionsapotheke 2008 endgültig geschlossen werden, da sie durch eine der vielen Gesundheitsreformen unrentabel geworden war. Die Schierker und Elender Kunden werden seitdem über je eine Rezeptsammelstelle der Rats-Apotheke versorgt.


Sitemap | Impressum | Datenschutz | Kontakt